Er gilt als einer der vielseitigsten und profilliertesten jüdischen Künstler weltweit und prägt wie kein anderer seit 30 Jahren die jüdische Musikszene in Wien. Ob intimes Klezmer-Konzert oder internationale Festivalbühne, als Solist, mit der eigenen Band, als Chor- und Orchesterleiter – Roman Grinberg hat seine berufliche Lebensaufgabe in der Erhaltung, Pflege und Verbreitung der jüdischen Musik gefunden.In der Tradition der jüdischen Musiker und Poeten versteht er sich nicht nur als „Erhalter“, sondern geht immer wieder neue künstlerische Wege und transportiert die Musik seiner Vorfahren mit Leichtigkeit ins Heute. Dabei bleibt er den Wurzeln dieser alten Kultur treu und ist daher immer authentisch. Seine große Liebe gilt den alten jiddischen Liedern aus dem Schtetl, die er in eigenen Bearbeitungen mit viel Humor uns Einfühlungsvermögen neu interpretiert.

Festivals

• Klezmer Festival, Fürth, Deutschland
• Festival Jüdischer Kultur, Berlin, Deutschland
• KlezFest, St. Petersburg, Russische Föderation
• Yiddish Fest, Moskau, Russische Föderation
• Goldene Chanukkia, Berlin, Deutschland
• Bessaraber Lid, Chisinau, Moldova
• Jazzfest, Kazan, Russische Föderation
• Men Seyt Zikh, Caracas, Venezuela
• Jewish Culture, Voronezh, Russische Föderation
• Allegro Vivo, Horn, Österreich
• Marcisor Chisinau, Moldova
• KlezFest, Lviv, Ukraine
• Festival Jüdischer Kultur, Biribidjan, Russische Föderation
• Cracovia Cantans, Krakau, Polen
• Bejahad, Opatija, Kroatien
• Musica Sacra, Bielsko-Biala, Polen
• Europe, Your Song, Barcelona, Spanien
• Klezmer in Safed, Zfat, Israel
• Evreyskaya Pesnya, Kazan, Russische Föderation
• Akkordeonfestival, Wien
• Koid-Woam, Wien
• Wean Hean, Wien
• Tage der Weltmusik, Wien
• Jüdische Kulturwochen, Wien
• Jiddische Theaterwoche, Wien
• KlezVienna, Wien
• KlezMORE, Wien
• Jiddischer Kulturherbst, Wien
• Wiener Festwochen, Wien
• European Jewish Choirs Festival, Wien
• European Jewish Choirs Festival, Rom
• Yiddish Culture Festival, Vienna
• World Music Festival, Wr. Neustadt
• European Jewish Choirs Festival, St. Petersburg
• European Jewish Choirs Festival, Lviv, Ukraine

Discography

• 1991: Frejlech sol sajn
• 1995: Anita Ammersfeld – jiddische Lieder
• 2001: Oj, Frejlech is mir
• 2004: 15 Jahre Wiener Jüdischer Chor
• 2007: Ose Shalom
• 2009: A Bissele Glik
• 2010: In the Klezmood
• 2012: Wean Hean Volume 12
• 2012: Oyfm Veg Aheym mit den Belzer Sisters
• 2012: Arkady Gendler und seine Lieder
• 2013: Wean Hean Volume 13
• 2013: Oy Chanukka!
• 2015: MUZIK mit dem Jazzorchester Klezmetropol
• 2018: RGC-1
• 2018: Schalom Alejchem, Reb Chaim! (work in progress)

Theater und Film

• 1995 Das Shtetl und so
• 1996 Te Parry Sisters
• 1997 Oj, wie entfernt!
• 1998 Eine schrecklich nette Mischpoche
• 1998 Men seyt sich
• 1999 Frisch, gesund und meschugge
• 2000 Anonyme Jüdische Mütter
• 2002 Eine schrecklich nette Mischpoche (Neubearbeitung)
• 2003 Jidl mitn Fidl
• 2005 Vom Feinsten
• 2005 Das Leben ist lebenswert
• 2005 Die Kinder von Belz (TV)
• 2006 Heimat, Sweet Heimat
• 2007 Ghetto
• 2007 Zorros Bar Mizwa (Kino)
• 2008 A Bissele Glik (TV)
• 2009 Hakoah führt
• 2009 Jud Süss (Kino)
• 2009 Wiahin sol ich geyn?
• 2010 Was machst du mit dem Knie?
• 2010 Europa Erhören
• 2010 Vot Ken You Makh? Es Iz Amerike…
• 2011 Freuds Neurosen
• 2012 Die Diva und ihr Dichter
• 2013 Freuds Neurosen (Wiederaufnahme)
• 2014 Woman in Gold (Kino)